Vorlesungen

Programm für das Sommersemester 2016

Unsere neue Vorlesungszeit wird bunt und spannend. Genau die richtige Mischung für neugierige Kinder-Uni-Studierende. Doch seht selbst:

Was macht ein Sprachdetektiv auf Verbrecherjagd?


Prof. Dr. Joachim Scharloth
Professor für Angewandte Linguistik am Institut für Germanistik der Technischen Universität Dresden

Auch Wörter können Tatwerkzeuge sein, und Briefe enthalten manchmal Spuren. Wenn Verbrecher mit Worten drohen, wenn Entführer Erpresserbriefe schreiben, wenn Terroristen sich im Internet anonym zu ihren Taten bekennen - dann beginnt der Sprachdetektiv seine Ermittlungen. Akribisch nimmt er jedes Wort, jeden Satz, jeden Fehler unter die Lupe, um Hinweise auf den Täter zu finden. In dieser Vorlesung berichtet der Sprachdetektiv von einigen seiner Fälle: von brennenden Autos in Dresden, von Drohbriefen in einer Schule und von Liebesbriefen aus dem Gefängnis. Seid ihr gut in Deutsch und könnt ihm bei seiner Arbeit helfen?

Dienstag, 28. März 2017; 17:30 Uhr
Deutsches Hygiene-Museum, Großer Saal

Mehr…

Das menschliche Herz - ein Hochleistungsmotor, der ein Leben lang funktioniert


Prof. Dr. med. Sems Malte Tugtekin
Herzchirurg am Herzzentrum Dresden der Technischen Universität Dresden

Unser Herz ist ein Hochleistungsmotor, der im Idealfall über 80 Jahre funktioniert, ohne dass ein Ersatzteil benötigt wird. Warum unser Herz so wichtig ist, warum manchmal doch eine Reparatur notwendig ist und wie man so eine Reparatur durchführen kann, erfahrt Ihr in der Vorlesung. Ihr werdet das Herz bei seiner Arbeit beobachten, eine Maschine kennenlernen, die unser Herz für kurze Zeit ersetzen kann und Ersatzteile für das Herz in die Hand nehmen können.

Dienstag, 25. April 2017; 17:30 Uhr
Technische Universität Dresden, Hörsaal 3 im Hörsaalzentrum

Mehr…

Schätze im Abfall: Was passiert mit unserem Müll?


Prof. Dr.-Ing. Christina Dornack
Professorin am Institut für Abfall- und Kreislaufwirtschaft der Technischen Universität Dresden

Für uns ist es selbstverständlich, dass unsere Abfälle erst einmal in Müllfahrzeugen verschwinden. Aber was passiert danach? Und wieviel Müll produziert eigentlich jeder von uns? Ist Müll gleich Müll oder gibt es Unterschiede? In der Vorlesung geht es um die Wege, die unsere Abfälle nehmen. Bis vor wenigen Jahren wurde auch in Deutschland Müll einfach nur auf Deponien gebracht. Aber dafür ist er viel zu wertvoll und es wird nur noch ein ganz kleiner Teil davon deponiert. Weil man benutzte Dinge zum Beispiel einfach wiederverwenden oder daraus neue Sachen produzieren kann. Schließlich wollen wir Ideen sammeln, wie jeder von uns ganz einfach darauf aufpassen kann, dass gar nicht erst so viel Müll entsteht. .

Dienstag, 23. Mai 2017; 17:30 Uhr
Technische Universität Dresden, Hörsaal 3 im Hörsaalzentrum

Mehr…

Wie kommt ein Kreuzfahrtdampfer ins Museum - und was soll er da?


Dr. Daniel Tyradellis
Philosoph und Ausstellungskurator, Berlin

Museen können ziemlich langweilig sein. Müssen sie aber nicht. Kuratoren sind Leute, die sich überlegen, was man in einer Ausstellung zu sehen bekommt. Dafür denken sie über viele Sachen nach: Soll man in der Ausstellung viele Knöpfe drücken können? Ist ein Ölgemälde interessant oder eher nicht? Soll es in einer Ausstellung ganz hell sein oder besser schaurig und dunkel wie in einer Geisterbahn? Der Philosoph Daniel Tyradellis berichtet von seiner Arbeit als Kurator und Ausstellungsmacher und geht dabei zum Beispiel der Frage nach, ob eine Badewanne ein Kunstwerk ist und warum ein Kreuzfahrtdampfer eigentlich ins Museum gehört.

Dienstag, 6. Juni 2017; 17:30 Uhr
Deutsches Hygiene-Museum, Großer Saal

Mehr…

Fotos: Technische Universität Dresden
Dezernat 7 - Strategie und Kommunikation

Benutzerspezifische Werkzeuge