Vorlesungen

Programm für das Sommersemester 2016

Unsere neue Vorlesungszeit wird bunt und spannend. Genau die richtige Mischung für neugierige Kinder-Uni-Studierende. Doch seht selbst:

Wie lebten die ersten Bauern in Sachsen?


Dr. Sabine Wolfram
Direktorin des smac – Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz

Bauern leben schon lange in Sachsen. Aber wie lange eigentlich genau und wie sah damals ihre Lebensweise aus? In dieser Vorlesung sollt ihr erfahren, wann die ersten Bauern sich in Sachsen niederließen, wie sie ihre Häuser errichteten, was für Pflanzen sie anbauten und welche Tiere sie hielten. Außerdem werdet ihr sehen, woran Archäologen erkennen, woher die Menschen, Tiere und Pflanzen kommen, und welche Geschichten von früher uns gefundene Objekte erzählen können, wie sie im smac, dem Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz ausgestellt werden.

Dienstag, 26. September 2017; 17:30 Uhr
Deutsches Hygiene-Museum, Großer Saal

Mehr…

Warum müssen Bello und Minka in die Tierklinik? Und wo schlafen die da eigentlich?


Dr. med. vet. Katja Pfeil
Oberärztin der Tierärztlichen Klinik Dresdner Heide

Christin Schulz
Assistenzärztin der Tierärztlichen Klinik Dresdner Heide

Feuchte Nase, große Kulleraugen und ein samtweiches Fell - wir alle lieben sie, unsere vierbeinigen Freunde. Aber was wenn Bello, Minka, Hoppel & Co mal krank werden? Wer kümmert sich dann eigentlich um unsere geliebten Fellnasen? Was passiert wenn sich Dackel Emil das Bein gebrochen hat, Katze Mimmi nicht mehr fressen will oder Wellensittich Hansi nicht mehr fliegen kann? Wann müssen sie in ein Krankenhaus für Tiere, wie es das für Menschen gibt? Und was wird dann dort mit Ihnen gemacht? In dieser Vorlesung berichten zwei Tierärztinnen vom aufregenden Alltag in einer richtigen Tierklinik.

Dienstag, 24. Oktober 2017; 17:30 Uhr
Deutsches Hygiene-Museum, Großer Saal

Mehr…

Warum gibt es am Südpol so viel Eis?


Prof. Dr.-Ing. Martin Horwath
Professor für Geodätische Erdsystemforschung, Institut für Planetare Geodäsie der Technischen Universität Dresden

Dr.-Ing. Mirko Scheinert
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Geodätische Erdsystemforschung am Institut für Planetare Geodäsie der Technischen Universität Dresden

Wir unternehmen eine Forschungsreise in die Antarktis. Dort gibt es einen Kontinent, größer als Europa, der ganz von Eis bedeckt ist. Das Eis ist so dick, dass ganze Gebirge darunter verschwinden. Es ist immer in natürlicher Bewegung. Doch über die Jahre hat es seine Größe und Dicke verändert. Das wissen wir, weil wir die Veränderungen messen. Aber warum gibt es da eigentlich so viel Eis? Wie können wir es vermessen? Werden wir Pinguine treffen? Und wie warm müssen wir uns überhaupt anziehen?

Dienstag, 7. November 2017; 17:30 Uhr
Technische Universität Dresden, Hörsaal 3 im Hörsaalzentrum

Mehr…

Mit dem Cello unterwegs von New York nach Dresden


Jan Vogler
Cellist und Intendant der Dresdner Musikfestspiele sowie Künstlerischer Leiter des Moritzburg Festivals

Das Cello ist ein besonderes Instrument: Es klingt nicht so tief wie ein Kontrabass und nicht so hell wie eine Geige. Man sagt, es kann genauso schön singen wie die menschliche Stimme. Jan Voglers Cello wurde vor 300 Jahren in Italien gebaut. Heute erklingt es in den Konzertsälen überall auf der Welt und spielt zusammen mit großen Orchestern in Europa, in Asien, ja sogar in New York. Von diesen Reisen können Jan Vogler und sein Cello viele Geschichten erzählen. Einige davon werden wir in dieser Vorlesung hören.

Dienstag, 21. November 2017 – 17:30 Uhr
Technische Universität Dresden, Hörsaal 3 im Hörsaalzentrum

Mehr…

Fotos: Technische Universität Dresden
Dezernat 7 - Strategie und Kommunikation

Benutzerspezifische Werkzeuge