Sommersemester 2013

Vorlesungen im Sommersemester 2013

Was können uns Bäume erzählen? Eine Einführung in die Baumsprache


Prof. Dr. Andreas Roloff
Forstwissenschaftler an der Technischen Universität Dresden

Baum

Foto: privat

Bäume können nicht weglaufen, wenn es ihnen nicht gefällt oder sie misshandelt werden. Umso wichtiger ist, die Sprache der Bäume zu verstehen, um sie gut zu pflegen, zu schützen und sie als Freunde kennenzulernen. Warum sind Bäume für unser Leben in der Stadt so enorm wichtig? Sie kühlen im Sommer durch Beschattung, machen betongraue Städte grün und zeigen uns die Jahreszeit – stellt euch vor: eine Stadt ohne Bäume, wie schrecklich! Mit dieser Vorlesung möchte ich erreichen, dass Bäume noch mehr Freunde gewinnen – euch!

Dienstag, 26. März  2013 – 17:30 Uhr
Technische Universität Dresden, AUDIMAX im Hörsaalzentrum

Mehr…

Was wir den Griechen verdanken: die Demokratie


Prof. Dr. Martin Jehne
Althistoriker an der Philosophischen Fakultät der Technischen Universität Dresden

Athen-Kerameikos_Ostraka

Foto: privat

Heute leben wir in einer Demokratie. Es ist nicht selbstverständlich, daß alle Bürger wählen und dadurch dafür sorgen können, daß nicht immer dieselben regieren, und es war nicht immer so. Es gibt auch jetzt noch Staaten, in denen nur einer oder ganz wenige immer an der Macht sind und entscheiden, und das geht auch viel schneller und einfacher. Woher kommt nun die Idee, alle Bürger an politischen Entscheidungen zu beteiligen, und warum hat sich diese komplizierte Form durchgesetzt? Um das zu klären, wollen wir zurückblicken nach Griechenland im 6. und 5. Jahrhundert v. Chr. und uns anschauen, wie und warum die Demokratie erfunden wurde.

Dienstag, 9. April 2013 – 17:30 Uhr
Technische Universität Dresden, AUDIMAX im Hörsaalzentrum

Mehr…

Wie man der Natur auf die Sprünge hilft…


Prof. Dr. Catrin Schmidt
Landschaftsplanerin, Direktorin des Institutes für Landschaftsarchitektur der TU Dresden

Dresden

Foto: Jörg Schöner

Städte wie Dresden sind eng mit ihrer umgebenden Landschaft verwoben. Sogar mitten im Zentrum lassen sich ganz spannende Landschaften entdecken! Aber wie werden Stadtlandschaften eigentlich gestaltet? Und wie kann man der Natur auf die Sprünge helfen, wenn sie mal etwas Unterstützung braucht? Eine kleine Reise durch Dresden mit ein paar ungewöhnlichen Entdeckungen und zugleich einigen Tipps, was ihr selbst tun könnt.

Dienstag, 7. Mai 2013 – 17:30 Uhr
Technische Universität Dresden, AUDIMAX im Hörsaalzentrum

Mehr…

Leben ohne Geld - wer entscheidet sich (schon) dafür?


Dr. Cristina Andenna
Philosophin und Historikerin, „Forschungsstelle für Vergleichende Ordensgeschichte" an der Technischen Universität Dresden

Schatz

Foto: Schatztruhe durchgekreuzt: © Pitopia, Twilight_Art_Pictures

Mit großer Spannung erwarten alle Kinder, dass sie von Mama und Papa das Taschengeld ausgezahlt bekommen. Damit kann man Süßigkeiten oder neue Spielzeuge kaufen. Was macht man aber ohne Taschengeld? Wäre ein Leben ohne Geld wirklich vorstellbar? Kaum zu glauben, aber es gab in der Geschichte – und es gibt heute noch – Menschen, die sich freiwillig dagegen entschieden haben, Geld und andere wertvolle Dinge zu besitzen. So wie Franz von Assisi, der Sohn eines sehr wohlhabenden Tuchhändlers, der selbst nicht reich werden wollte und sogar seine Kleidung weggab. Oder Elisabeth von Thüringen, die Tochter des Königs von Ungarn, die lieber unter armen Menschen leben wollte als in einer prachtvollen Burg. Franziskus und Elisabeth sind zwei spannende Beispiele aus der Geschichte des Mittelalters für ein Leben ohne Geld. Welche Gründe hatten sie und andere Menschen, auf Geld völlig zu verzichten und ein Leben in Armut zu führen?

Dienstag, 11. Juni 2013 – 16:15 und 17:30 Uhr
Deutsches Hygiene-Museum Dresden, Großer Saal

Mehr…

Wie spielen, lernen, essen und wohnen Kinder in Afrika?


Prof. Dr. Reimer Gronemeyer
Soziologe an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Schatz

Foto: Schulklasse Südafrika © Pitopia, Ralf Pickenhahn

Hungern alle Kinder in Afrika? Nein, aber viele. Was essen sie eigentlich? Haben sie Spielsachen? Wie sehen ihre Schulen aus? In Afrika ist vieles anders. Was Kinder in Afrika essen, wie Kinder spielen, wie Kinder leben, wie ihre Familien aussehen, darüber erzählt diese Vorlesung anhand von Bildern und kurzen Filmen. Afrika ist ein riesiger Kontinent, auf dem es ganz unterschiedliche Länder und Regionen gibt: In dieser Vorlesung wird vor allem aus dem südlichen Afrika berichtet. Ihr könnt Euch das ja schon mal auf einer Karte ansehen!

Dienstag, 18. Juni 2013 – 16:15 und 17:30 Uhr
Deutsches Hygiene-Museum Dresden, Großer Saal

Mehr…

Fotos: Technische Universität Dresden
Dezernat 7 - Strategie und Kommunikation

Benutzerspezifische Werkzeuge