Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sommersemester 2015
Umformtechnik – was Alufolie, Münzen und Autokarosserien gemeinsam haben

Sektionen
Startseite Vorlesungen Sommersemester 2015 Umformtechnik – was Alufolie, Münzen und Autokarosserien gemeinsam haben

Umformtechnik – was Alufolie, Münzen und Autokarosserien gemeinsam haben

Prof. Dr.-Ing. Alexander Brosius
Professor am Institut für Fertigungstechnik der Technischen Universität Dresden

 

Umformtechnisch hergestellte Dinge finden sich überall in unserem Alltag wieder: vom Rumpf eines Passagierflugzeuges, über die Karosserie eines Autos bis zum ganz alltäglichen Essbesteck. Stets wird dabei etwas umgeformt. Wisst ihr zum Beispiel, wie unsere Euro-Münzen hergestellt werden und das da ganz viel Umformtechnik notwendig ist? Oder dass ein dicker Aluminiumblock so lange immer dünner gewalzt werden kann, bis Aluminiumfolie zum Verpacken entsteht? Und diese Folie ist dünner eines eurer Haare… So vielfältig wie die einzelnen Bauteile sind auch die Aufgaben, die sie übernehmen müssen. Sie sollen uns schützen, wie die Bleche an unseren Autos bei einem Unfall, sie sollen fliegen wie ein Flugzeug, sie sollen uns viele Arbeiten leichter machen und manchmal auch einfach nur gut aussehen. Jedes Bauteil hat seine eigene spannende Geschichte der Herstellung. Also seid in der Vorlesung dabei, wenn rot glühender Stahl geschmiedet wird oder Medaillen hergestellt werden.

Dienstag, 14. April 2015 – 17:30 Uhr
Technische Universität Dresden, AUDIMAX im Hörsaalzentrum
Benutzerspezifische Werkzeuge