Kann Treppensteigen schwierig sein?

Prof. Dr.-Ing. Gesine Marquardt
Architektin am Institut für Gebäudelehre und Entwerfen der Technischen Universität Dresden

Architekten bauen Häuser, die von allen Menschen genutzt werden sollen. Was ist aber, wenn jemand im Rollstuhl sitzt und keine Treppen steigen kann? Oder schlecht sieht und deshalb den Eingang in das Gebäude nicht findet? Deshalb müssen Architekten ohne Hindernisse, also barrierefrei bauen. Dabei kommen beispielsweise Leitstreifen oder Rampen zum Einsatz. Und das ist für alle Menschen gut: Auch mit dem Kinderwagen oder auf Rollschuhen können sie so problemlos unterwegs sein.

Dienstag, 7. Juni 2016 – 17:30 Uhr
Technische Universität Dresden, Hörsaal 3 im Hörsaalzentrum
Benutzerspezifische Werkzeuge