Warum gibt es am Südpol so viel Eis?

Prof. Dr.-Ing. Martin Horwath
Professor für Geodätische Erdsystemforschung, Institut für Planetare Geodäsie der Technischen Universität Dresden

Dr.-Ing. Mirko Scheinert
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Geodätische Erdsystemforschung am Institut für Planetare Geodäsie der Technischen Universität Dresden

Wir unternehmen eine Forschungsreise in die Antarktis. Dort gibt es einen Kontinent, größer als Europa, der ganz von Eis bedeckt ist. Das Eis ist so dick, dass ganze Gebirge darunter verschwinden. Es ist immer in natürlicher Bewegung. Doch über die Jahre hat es seine Größe und Dicke verändert. Das wissen wir, weil wir die Veränderungen messen. Aber warum gibt es da eigentlich so viel Eis? Wie können wir es vermessen? Werden wir Pinguine treffen? Und wie warm müssen wir uns überhaupt anziehen?

Dienstag, 7. November 2017; 17:30 Uhr
Technische Universität Dresden, Hörsaal 3 im Hörsaalzentrum
Benutzerspezifische Werkzeuge