Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Wintersemester 2021/22
Klänge sammeln in Ecuador: Was können wir verstehen, wenn wir die Natur belauschen?

Sektionen
Startseite Vorlesungen Wintersemester 2021/22 Klänge sammeln in Ecuador: Was können wir verstehen, wenn wir die Natur belauschen?

Klänge sammeln in Ecuador: Was können wir verstehen, wenn wir die Natur belauschen?

Jun.-Prof. Dr. Miriam Akkermann
Juniorprofessorin für Empirische Musikwissenschaft (TU Dresden)

Copyright: Miriam Akkermann

Viele Dinge um uns herum machen Geräusche, die wir gut kennen, wie der Vogel vor dem Fenster oder Kinder im Garten. Aber wir hören auch ganz leise Klänge, im Wald das Rauschen der Blätter, auf der Wiese das Summen der Insekten. All diese Geräusche erzählen uns laute oder leise Geschichten. Manchmal sind die ganz einfach zu verstehen. Manchmal muss man die Klänge aber auch erst aufnehmen und mehrmals anhören, um alles zu verstehen. Wir haben in Ecuador die Natur belauscht und Klänge gesammelt, auf einem Gletscher und im Nebelwald. Was erzählen sie uns? Und warum ist das auch hilfreich, um zu verstehen, wieviel Einfluss der Mensch auf die Erde hat?  

5. Oktober 2021, 17:30 Uhr über Zoom
 
Benutzerspezifische Werkzeuge